Bildobjekte

„Bewegt“ in die Tiefe gehen. In Anlehnung an den britisch-amerikanischen Fotografen Eadweard Muybridge (1830 - 1904) rückt auch Norbert Corsten in seinen Arbeiten die genauen Bewegungsabläufe von Mensch und Tier in den Mittelpunkt. Während Muybridge in seinen Serienfotografien zweidimensional blieb, geht Norbert Corsten mit seinen gelaserten Bildobjekten noch einen Schritt „tiefer“: Durch die Verwendung einer zweiseitig einsehbaren Box erfahren die gelaserten Muybridge-Motive jetzt Licht und Schatten und erhalten so eine unnachahmliche Tiefenwirkung, die den Betrachter sofort ins Bild zieht.

Alle Bildobjekte sind als begrenzte serielle Auflage erhältlich.
Für mehr Details einfach die Bilder anklicken.

Lochbilder

Mit Löchern Motive gestalten. Mit Leere und Licht Bilder zum Leben erwecken. Präzise und punktgenau – im wahrsten Sinne des Wortes. Ähnlich wie die Pointillisten reduziert Norbert Corsten seine Motive auf kleine Punkte; nur dass er diese nicht mit Farbe füllt, sondern mit „Nichts“. Seine in Löcher zerlegten Bilder werden vom Auge wieder zu einem Ganzen zusammengefügt und eröffnen dem Betrachter so eine neue Dimension der Wahrnehmung von Schatten und Licht, Tiefe in Leere und der formvollendeten Vereinigung vieler Einzelpunkte zu einem harmonischen Ganzen. 


Alle Lochbilder sind als begrenzte serielle Auflage erhältlich.
Für mehr Details einfach die Bilder anklicken.

Bildobjekte mit 24 karätiger Handvergoldung

In Gold gefasst: ein typisches Merkmal zu jeder Stadt; in 24-karätiger Handvergoldung immer ein leuchtender Blickfang.

Verfügbare Motive:
Dom zu Aachen, Berlin-Brandenburger Tor, Essen-Zeche Zollverein, Dom zu Köln

 

Alle Städtemotive sind als begrenzte serielle Auflage erhältlich.

Für mehr Details einfach die Bilder anklicken.